"Wie jeht et?" - "Et jeht!"

Ausverkaufte Hallen - immer wieder Zusatzvorstellungen - mehr als 50.000 begeisterte Zuschauer auf der aktuellen Tour - Jetzt erstmals mit seinem neuen Programm Open Air zu Gast in Mönchengladbach. Juergen B. Hausmann -Sommermusik Schloss Theydt

Ob Fernsehabend, Schlagerparty oder Hausputz - Hausmann gelingt es, die Komik des Alltags einzufangen. Gerade darin liegt die große Stärke von Jürgen B. Hausmann. Denn dank seiner ausgezeichneten Beobachtungsgabe und seines Gespürs für Komik verwandelt der Kabarettist alltägliche Situationen und Menschen wie Du und ich in treffsichere, amüsante Geschichten und echte Originale. Oder verpackt sie in seine herrlichen Gesangsnummern, bei denen ihn sein langjähriger musikalischer Partner Harald Claßen unterstützt.

Abschied vom Musikgeschäft

UNHEILIG: EIN LETZTES MAL – DIE OPEN AIR KONZERTE 2016Vor ziemlich genau einem Jahr platzte die Bombe. Der Graf gibt gleichzeitig zur Veröffentlichung des letzten Longplayers „Gipfelstürmer“ auch seinen Abschied vom Musikgeschäft bekannt. Getaucht in ein Wechselbad der Emotionen hebt die Liebe der Fans das finale Studioalbum erneut an die Spitze der Charts und die Gipfelstürmer Konzerte wurden zu unvergesslichen emotionalen Abenden. Außerdem sind viele der „Zeit zu gehen“ Konzerte für den Winter 2015/16 sind bereits ausverkauft oder annähernd ausverkauft und werden den Fans noch einmal atemberaubende Momente bescheren.

zu den Bildern

Schloss Rheydt bot am Wochenende eine Reise in die Vergangenheit

 Ritterfest  Schloss Rheydt - eine Reise in die Vergangenheit

Zum alljährlichen Ritterfest hatte er nach Rheydt geladen. Zahlreich waren sie erschienen und füllten das Gelände. Die Marktleute hatten ihr Stände mit all den schönen, leckeren Sachen und brauchbaren Gegenständen rund ums Schloss aufgebaut. Feilgeboten wurden neben den Gaumenfreuden wie Weine und beliebte Leckereien aus dem Ofen in allen erdenklichen Formen. Wohl dem der seinen Beutel mit einer ausreichenden Menge Taler gefüllt hatte. Wobei festzustellen war, dass die feilgebotenen Speisen und Getränke durchaus nicht zu überhöhten Preisen angeboten wurden.

zu den Bildern

Reise in die Zeit der Ritter und Burgfräulein

Ritterfest Schloss Rheydt

Das Ritterfest Schloss Rheydt lädt wieder mit vielen Attraktionen und einem breiten Angebot zur faszinierenden Reise in die Zeit der Ritter und Burgfräulein. Zahlreiche Highlights im Programm sorgen neben dem großen Mittelaltermarkt für Kurzweil. Meisterlicher Reitkunst, atemberaubenden Kämpfe und spektakulärem Flammenzauber präsentieren die Stunt-Reitergruppe „Die Kaskadeure“.

Eine faszinierende Reise in die Zeit des 11. - 15. Jahrhunderts. Ein breitgefächertes Programm mit Händlern, Handerwerkern und Künstlern sorgt für Unterhaltung der Extraklasse.

 

Wenn im Spätsommer Tausende von Lichtern am Abendhimmel glühen...

Tausende von Lichtern am Abendhimmel

Wenn im Spätsommer Tausende von Lichtern am Abendhimmel glühen und alle Parkbesucher begeistert die rockig-swingenden Rumpelstil-Lieder mitsingen, dann ist wieder Taschenlampenkonzertzeit. In Mönchengladbach tritt die Band mit ihren Mitmach-Songs nun schon zum achten Mal auf, in den vergangenen Jahren gab es mit 1.800 Besuchern immer ein proppevolles Haus – oder richtig einen total vollen Park.

Wollte dann lieber doch nicht Deutschlehrer werden!

Wollte dann lieber doch nicht Deutschlehrer werden!

Als Volker Weininger vor zwei Jahren „Das Schwarze Schaf“, den begehrten Niederrheinischen Kabarettpreis, gewann, begründete die Jury ihre Wahl mit den Worten: „Er ist witzig und schafft es, politisches Weltgeschehen tagesaktuell in sein Programm einzubauen – das macht gutes Kabarett aus.“

Inzwischen hat das Bonner Multitalent mit seinem zweiten Soloprogramm „Euer Senf in meinem Leben“ weitere Preise eingesammelt. Der begnadete Erzähler und Pointendrechsler erlebt sich dabei in einem Wust aus Meinungen und Meinungsmachern irgendwie als armes Würstchen: Politiker, Experten, Eltern, Medien, Gesetze - alle geben ihren Senf dazu. Weininger, Jahrgang 1971, wollte lieber dann doch nicht Deutschlehrer werden und ist außer auf den Kleinkunstbühnen der Republik auch im Karneval und bei der Kölner Stunksitzung aktiv. Bei seinem Gastspiel am 16. September im TIG – Theater im Gründungshaus versucht er in „Euer Senf in meinem Leben“ Struktur ins Meinungschaos zur bringen und kommt dabei selber vom Hölzchen aufs Stöckchen. Aberwitzige Verknüpfungen und abstruse Analysen sind seine Spezialität. Er plaudert munter drauf los, findet mit satirischer Beobachtungsgabe Übergänge und Zusammenhänge, wo gar keine sind, seziert dabei die politische Großwetterlage genauso wie scheinbar Banales. Ein Highlight im September-Programm.
INFO
„Euer Senf in meinem Leben“
Kabarett mit Volker Weininger am Freitag, 16. September, 20 Uhr
TIG – Theater im Gründungshaus, Eickener Straße 88, MG
www.tig-mg.de
Eintrittspreise: VVK 17,50, AK 19, erm 14,50 Euro

Darauf hatten die Fans gewartet!

Deep Purple im Krefelder König Palast

zu den Bildern

Auch nach beinahe 50 Jahren denken sie nicht ans aufhören: Ian Gillan, Steve Morse, Roger Glover, Don Airey und Ian Paice standen am Samsatg (23.07.2016) in Krefeld auf der Bühne.

Der König Palast war ausverkauft und die Fans wurden nicht enttäuscht! Von der ersten bis zur letzten Minute wussten die Altrocker zu überzeugen.

ENSEMBLE SHPIL, KLEZMER, SHPIL ! „ALLES FREILACH“

 Das Ensemble Shpil, Klezmer, shpil! besteht aus christlichen und jüdischen Musikern und spielt seit 2001 in Mönchengladbach Klezmer, die Musik der osteuropäischen Juden.

50 Jahre THE WHO: Erstmals seit neun Jahren wieder live in Deutschland.

Seit neun Jahren wieder live in Deutschland - The Who

Das ist die große Konzertüberraschung im Jahr 2016. Neun Jahre nach ihrer letzten Gastspielreise durch Deutschland kommen THE WHO wieder zurück!

Das analoge Leben jenseits der Matrix


Diesmal widmet sich der Nerdprinz und überzeugte Stubenhocker dem analogen Leben jenseits der Matrix. Im Laufe seines neuen Programms „Maxipedia“ traut er sich zentimeterweise ins Sonnenlicht. Was er dort wohl findet? Wir leben in einer Zeit, in der jeder nach sich selbst googlet aber nichts findet. Wissen ist out. Wofür soll man sich schon etwas merken, wenn man den kompletten Brockhaus in der Hosentasche hat? „Maxipedia“ ist der digitale Knigge für jedermann und beantwortet die wichtigsten Fragen von heute. Was ist ein Hipster und wie ignoriert man ihn? Wie spricht man eigentlich Threema aus? Weiß zumindest die NSA, wann Mama Geburtstag hat? Unzählige Zuschauer sind von Maxis Auftritten begeistert und sagen zu Recht „Gefällt mir!“

Donnerstag, den 01. September 2016 um 20:00 Uhr

Theater im Gründungshaus (TiG)