Heinz Rudolf Kunze war mit seinem Soloprogramm „Wie der Name schon sagt“ zu Gast in der Kaiser-Friedrich-Halle. Das Programm gewährt den Fans einen Blick in das „Arbeitszimmer“ eines der bekanntesten Songschreiber Deutschlands. Es ist geprägt durch 36 Studioalben, zahlreichen Büchern und unzähligen Konzerten. Jedem der vorgetragenen Stücke fügte Heinz Rudolf Kunze humorvolle, aber auch nachdenkenswerte Texte zum aktuellen Zeitgeschehen an.

Die Entscheidung, welche Lieder und Texte er dem Publikum präsentiert, fällt bei ihm häufig aus einem Bauchgefühl. Selbstverständlich hat er eine Setliste, mit der er es aber nicht unbedingt genau nimmt.  Bei ihm ergänzen sich Songs mit Geschichten, Anekdoten und Gedichten. Persönlicher und für den Besucher kaum greifbarer war Heinz Rudolf Kunze selten. Dafür mögen und lieben ihn seine Fans.

Neben seiner Musik hat er zahlreiche literarische Kurztexte verfasst. Derzeit arbeitet der Musiker an einem neuen Album, immerhin sein 37. Album in über 30 Jahren auf der Bühne... Dabei erweckt er nicht nicht der Eindruck von Müdigkeit. Der Mann hat mehr geschafft, als nur ein paar Ohrwürmer zu schreiben. Er hat sich mit seiner Musik mal mehr, mal weniger lautstark in aktuelle gesellschaftliche Debatten eingemischt. Ein starkes Konzert mit einem Mann, der das Wort sowohl wie eine Klinge aber auch wie einen Pinsel einzusetzen weis.

Mit seiner Band und seinem neuen Album „Der Wahrheit die Ehre“ ist er ab April wieder in Deutschland unterwegs. Am 04.06.2020 ist er im Düsseldorfer Capitol Theater zu Gast.

Wer einmal da war, kommt immer wieder!

 Im Mittelpunkt der 27. Ausgabe der InterClassics Maastricht stehen die erinnerungswürdigsten Automarken, die heute nicht mehr bestehen, jedoch zu ihrer Zeit aufsehenerregende Designs schufen. ‘Forgotten Classics’ lautet 2020 das Thema der Oldtimer-Messe, die inzwischen zu den größten Oldtimer-Veranstaltungen im Benelux-Raum gehört. Legendäre Modelle dieser ‘Forgotten Classics’, wie der Talbot Lago, Hispano Suiza, Pegaso, Spyker, Minerva, Bristol, Horch etc., sind während der InterClassics Maastricht 2020 zu bewundern. Diese Automobile werden von verschiedenen internationalen Museen und Privatsammlern zur Verfügung gestellt.

Traditionell erscheinen im Jahr 5 Ausgaben des Online-Magazins mit aktuellen Beiträgen zum Thema Fotografie. Die letzte Ausgabe für das laufende Jahr wurde jetzt veröffentlicht und ins Netz gestellt. Der Link zu dem kostenlosen Download befindet weiter unten in diesem Artikel.

Unter anderem mit diesen Themen:


Businessfotografie und die Fotografie als Business
Neuer Leica-Store in Stuttgart
Die Bedeutung des Aufnahmestandorts in der Architekturfotografie
Praktische mobile SSDs
Pfade, Formen, Vektormasken
Neues in Lightroom Classic 9.0
Einige sinnvolle Photoshop-Einstellungen
Die ersten 100 Tage – mein neues Leben mit einer Drohne
Fotograf im Fokus: Martin Steeb
Verschiedene Methoden zur Kontraststeigerung in Lightroom
Rezension: »Vintage-Objektive«

 

Kostenloser Download unter dem nachfolgendem Link:

https://www.fotoespresso.de/fotoespresso-5-2019/

Wer an Irland denkt, dem fallen mit Sicherheit zuerst grüne Landschaften, Dublin, Schafe, Guinness ,das launenhafte Wetter und natürlich die typisch traditionelle Irische Musik ein – jeder hat sein eigenes Bild von der grünen Insel – Angelo, seine Frau Kira, die Kinder Gabriel, Helen, Emma, Joseph und William werden das Publikum musikalisch auf eine ganz wunderbare Reise nehmen und ihr Irland mit traditionellen - aber vor allem auch neuen Songs,  aus dem im Frühjahr 2018 erschienen Album, präsentieren.
Unterstützt wird die Familie dabei von original Irischen Musikern, die im Laufe der Jahre zum Teil der Familie geworden sind, alles einzigartige Charaktere, die ihre Instrumente, wie kein anderer beherrschen und die Stimmung eines Irish Pubs auf die Open Air Bühnen zaubern.

14 Jahre Classic Days – oder gleich 2 mal Wolke 7

 

Wenn vom 2. – 4. August 2019 die nunmehr 14. Classic Days im Schloss Dyck an den Start gehen, bleibt alles anders als es war. Natürlich gibt es weiterhin die vielen automobilen und historischen Inhalte im großen Klassiker- und Motorfestival am Schloss. Es kommen Rennwagen aus Werksmuseen oder Privatbesitz, Ausstellungsstücke für den Concours d‘Elegance auf der Orangerie-Halbinsel, Motorräder, fast 100 Oldtimer-Clubs, alte Werbemobile. Es entsteht der historisch-nostalgische Campingplatz und es zeigen sich geliebte kleine sympathische Wirtschaftswunder-Autos. Prominente Rennfahrer kommen nach Dyck, die Besucher, Teilnehmer, Gäste und Fans kommen in zeitgenössischer Kleidung.
 
Aber alles wird anders und hat nicht nur den Bezug zu verrückten, schnellen, seltenen Gefährten und Automobilen. Denn die Classic Days sind nicht nur das große Oldtimer-Highlight, sondern auch die große Sommer-Schloss-Gartenparty, die mehr Menschen anlockt, als Automobilisten und Oldieenthusiasten.

Exklusive Headline-Show am 15. August im SparkassenPark

 

Dass Jared Leto nicht nur auf der Leinwand eine gute Figur macht, sondern auch auf den Bühnen dieser Welt zuhause ist, dürfte mittlerweile jedem bekannt sein. Zusammen mit seinem älteren Bruder Shannon gründete er 1998 Thirty Seconds To Mars – eine Band der Superlative. Sie halten den Guinness-Weltrekord der längsten Tour aller Zeiten, haben eine Single aus dem Weltall gestreamt und über 15 Millionen Alben verkauft.

Bei dieser Band geht es nicht um die kleinen Dinge im Leben, sondern um den Mut zur großen Geste. Ihre Musik ist für Stadien geschrieben, die Texte oft spirituell und philosophisch. Die Alben folgen verschiedenen Konzepten und die Liveshows sind reine Spektakel. Ihr Stil setzt sich aus einer Vielzahl von Elementen aus Rock, Progressive und Electronica zusammen. Er steht in einer Tradition mit Künstlern wie Pink Floyd, The Cure, U2 oder Tool.

 

Mönchengladbach, Mit über zwölf Millionen verkauften Tonträgern gehören PUR seit mehr als drei Jahrzehnten zu den erfolgreichsten Künstlern in Deutschland überhaupt. Das neue Album „Zwischen den Welten“ ist das zehnte Album der Bandgeschichte, das auf Platz 1 der Media Control Charts gelandet ist. Im neuen Jahr kann sich Mönchengladbach auf einen erstklassigen Besuch der Band gefasst machen.

 

Nachdem zahlreiche Termine der anstehenden Arenatour 2018 schon ausverkauft gemeldet haben, steht im Sommer 2019 nun die „Zwischen den Welten Open-Air Tour“ an. Die Fans können sich auf die besondere Atmosphäre der Open-Air Konzerte, auf eine gemeinsame Sommernacht „Zwischen den Welten“ mit aktuellen Songs und den Hits aus 30 Jahren PUR-Geschichte freuen.

 

PUR - 20. Juli 2019, SparkassenPark Mönchengladbach!

Bereits 2018 erfreuten sich mehrere Tausend Fans an Künstler wie beispielsweise Britney Spears oder Santana, in der beliebte Open-Air Location, dem SparkassenPark. Nun halten 2019 auch PUR Einzug auf der Open-Air Bühne mitten in Mönchengladbach. Hartmut Engler: „Das wird unser ganz spezielles Sommermärchen 2019 für Freunde und Freude - lasst es uns zu Ende träumen!“

 

Der Kartenvorverkauf für die PUR „Zwischen den Welten Open-Air Tour“ hat am 23.11.2018 begonnen.



Was wäre, wenn man sich einfach mal was wünschen könnte und es ginge tatsächlich in Erfüllung? Wenn das Leben einmal eben doch ein Ponyhof mit Wunschkonzert wäre? Tauschen wir doch die Ponys gegen die hochmotivierten Furys in the Slaughterhouse, dann wird es 2020 wahr: Die Band, die schon immer nur das machte, was sie wollte – und das laut und viel – und die auch immer kam und ging, wie sie wollte, will nämlich nochmal! Und so gibt es am 13. Juni 2020 eine Zugabe im SparkassenPark Mönchengladbach. No sleep till Stadion!

 

In diesem Jahr feiert der Circus FlicFlac seinen 30. Geburtstag auch in der Vitusstadt. Vom 30. Mai bis 16. Juni 2019 gastiert er mit dem neuem Programm „PUNXXX“ am Fanhaus-Parkplatz im Borussiapark. Punk war eine Jugendkultur der 70er Jahre, deren Anhänger – die Punks – durch rüdem, exaltiertem Auftreten, bewusst auffallender greller Haarfarbe, zerrissener Kleidung, Piercings, Metallketten etc. auffielen. 

Das Logo der Show und die Kostüme der Künstler waren eigens unter diesem Motto gefertigt: „Rebellisch, unangepasst und gegen den Strich gebürstet“!

 

zu den Bildern

10 Jahre Völkerball: A Tribute to Rammstein  
Als Völkerball 2008 mit ihrer Vision antraten, den Sound und die urgewaltige Atmosphäre einer Rammstein-Show auf die Bühne zu bringen, begann eine Reise, die bis heute noch lange nicht ihr Ende gefunden hat. Seit nun bereits 10 Jahren treffen Völkerball ihr Publikum mitten ins Herz. Sie überzeugen dabei alteingesessene Rammstein-Fans, als auch diejenigen, die sich durch puren Zufall oder aus reiner Neugierde in eines ihrer Konzerte verirren.  

zu den Bildern