pressebild voelkerball

10 Jahre Völkerball: A Tribute to Rammstein  
Als Völkerball 2008 mit ihrer Vision antraten, den Sound und die urgewaltige Atmosphäre einer Rammstein-Show auf die Bühne zu bringen, begann eine Reise, die bis heute noch lange nicht ihr Ende gefunden hat. Seit nun bereits 10 Jahren treffen Völkerball ihr Publikum mitten ins Herz. Sie überzeugen dabei alteingesessene Rammstein-Fans, als auch diejenigen, die sich durch puren Zufall oder aus reiner Neugierde in eines ihrer Konzerte verirren.  

30.05.19 - 16.06.19 Am Borussiapark

Rebellisch, unangepasst und gegen den Strich gebürstet – Flic Flac bleibt sich treu. Zum 30. Geburtstag präsentieren wir euch „PUNXXX“ - eine Actionshow, die unseren besonderen Stil fortsetzt. Seit unserem ersten Programm „Nicht irgendein Circus“ bringen wir Streetstyle ins schwarz-gelbe Zelt: punkig, rockig und auch nach 30 Jahren garantiert anders. Bei „PUNXXX“ treffen filigrane Reifenspringer vom Chinesischen Nationalcircus auf die stahlharte Motorradkugel, in der erstmals neben sieben Männern auch eine Frau ihre waghalsigen Runden dreht. Ein erfahrener Stuntman hangelt sich kopfüber an der Zeltkuppel entlang, drei charmante Ladies betören mit brillanter Hand-auf-Hand-Akrobatik. Dazu gibt’s schräge Comedy vom Feinsten. Erlebt „PUNXXX“ – eine Show ohne Konventionen und Langeweile – dafür unvergesslich und unverzichtbar.

30.05.19 - 16.06.19 Am Borussiapark

Bonnie Tyler veröffentlicht am 15. März 2019 ihr brandneues Studioalbum „Between The Earth And The Stars“ über earMUSIC/Edel und meldet sich damit nach 6-jähriger Studio-Pause zurück. Zudem feiert die beliebte Rockröhre dieses Jahr ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum.

Mit ihrem 17. Studioalbum „Between The Earth And The Stars“ beweist Bonnie einmal mehr, dass ihre Stimme noch genauso kraftvoll ist wie eh und je. Nicht ungewöhnlich für eine Musikerin ihres Kalibers, hat sie sich gleich einige Superstars mit an Bord geholt: Francis Rossi von Status Quo singt mit ihr zusammen den Song „Someone’s Rockin‘ Your Heart“, Sir Rod Stewart rockt als Duettpartner im Song „Battle Of The Sexes“ und Sir Cliff Richard hören wir mit Bonnie im Song „Taking Control“. Die wunderbare Ballade „Seven Waves Away“ wurde eigens für sie von Sir Barry Gibb geschrieben.

Des Weiteren beinhaltet das Album mit ‚Older‘, ‚Bad For Loving You‘ und ‚To The Moon And Back‘ drei Songs, geschrieben von der wahnsinnig talentierten und aktuell sehr gefragten Songwriterin Amy Wadge, die den Megahit ‚Thinking Out Loud‘ mit Ed Sheeran schrieb und auch für Camila Cabello und viele weitere Künstler arbeitet.

 

Sa 11.05.2019 20:00 Uhr

Beginn 20:00 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 30,00 | Veranstaltungsort: KUNSTWERK


12 Mitglieder der legendären Kölner Stunksitzung betreten als Ensemble „Stunk Unplugged“ am 11. Mai 2019 die Bühne im Roten Kokodil in Mönchengladbach. Sie sind das größte Kabarett-Ensemble der Republik und geben Kabarett-Highlights und Lieder aus den letzten Jahren der Stunksitzung zum Besten.

Stunk unplugged ist das Knistern im Publikum, ist die unbändige Bereitschaft ergrauter Alternativer und junger Weltbürger, kunterbunt und multikulti zu sein.
Stunk unplugged ist die Darstellung einer herausragenden schauspielerischen Leistung, die sich grundsätzlich vom Pseudo-Humor unterscheidet, der ansonsten allzu oft versendet wird.
Mag der Vortrag noch so locker und fröhlich daherkommen, dahinter stecken kluge Köpfe, die vorgedacht haben, was das Publikum zum Nachdenken, zum Lachen, zum Jubeln bringen soll.

Alle Unsympathen dieser Welt (von Erdogan über Trump bis Kim) sind Thema und könnten (wenn die Kunstfreiheit nicht Schutz gewähren würde) klagen. Stunk ist auch das: gezielte Majestätsbeleidigung. Das gefällt den Zuschauern und hindert nicht an Schulz-Jammer und Grünen-Zweifel.
Die Bühne stellt dar, was die Gesellschaft bewegt: Lehrermangel, Integration, Wohnungsnot, Klimawandel …

Die Themenvielfalt ist bestechend, der Wechsel von langsam zu schnell lässt den Zuschauer mitfeiern.
Trotz aller Härte, am Ende ist Stunk unplugged vor allem eins: Beste Unterhaltung!
Frech, frecher, Stunk.

Die Livemusik kommt von Josef Piek und Christoph Stupp.

20 Jahre groove!chor - 10 Jahre groove!night 

Sa.  04.05.2019 und So. 050.05.2019
Beginn 20:00 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis €  | Veranstaltungsort: KUNSTWERK

Rheinische Post: „... der Chor bot nicht nur eine tadellose Gesamtleistung, mehrere Mitglieder zeichneten sich auch solistisch aus ... Eine gekonnte Uraufführung. Bravo! ....”
Rheinische Post: „ ... Und so bot der groove!chor moderne Weihnachtsklänge und besinnliche Lieder über Sehnsucht, Wünsche, Santa Claus und Rudolf .... Stimmgewaltig ertönten die Lieder. Der Klang füllte den Kaisersaal bis hoch an die Decke ... Mit guter Laune ging es zur Sache und auch das Publikum wurde ... eingebunden. Es galt Begriffe zu nennen, welche die Leiterin Monika Hintsches, selbst eine begnadete Sängerin, zusammen mit Pianist Janek Wilholt kurzerhand zu einem Swing-Stück komponierte. ... Nach dem Konzert sah man nur strahlende, friedliche Gesichter ...”
Rheinische Post: Eine musikalische Sahnetorte... Zwei Konzerte, zweimal ausverkauftes Haus. Schon vor dem Konzert vibriert die Luft ein bisschen..... Der Charme des Chores liegt nicht nur in der Auswahl der Stücke, die liebevoll arrangiert sind und dadurch einen neuen Klang bekommen. Ein großer Anteil seiner Wirkung liegt darin, dass es die Chormitglieder schaffen, eine Einheit zu bilden, ohne dabei die Individualität der einzelnen Sänger aufzugeben....
... Dass die “schnuckeligsten” Musiker der Stadt den Chor begleiten, ist dann nur noch die Kirsche auf der musikalischen Sahnetorte. “Ne, wat war dat schön. Alle haben gut intubiert,” lobt Trude Backes.” Dat sind doch richtige Koniferen.” Wohl war.”
Westdeutsche Zeitung: „Mitreißende zwei Stunden – mit Gospel, Pop, Soul, Jazz und mehr. ... Gut gelaunt servierte der „goove!chor“ Gospelsongs wie “I will follow him” oder interpretierte Evergreens wie „Hit the road Jack“ in Gladbacher Mundart ... Zum großen Finale erklang noch passend zum Benefiz-Charakter „We are the world“ – und es gab tosenden Applaus für einen stimmungsvollen Abend.
Stadtspiegel MG: „Im April feierte der groove!chor sein 10jähriges Jubiläum mit der ersten “groove!night” und zwei ausverkauften Veranstaltungen im “Roten Krokodil”. Unterstützt durch viele helfende Hände und den Einsatz der Musikschule groove!institute wurde ein Programm realisiert, dass beim Publikum bestens ankam. Nach dem Motto: ”Tue Gutes und singe dazu” sollte der Gewinn der “groove!night” dem Gladbacher Hospiz St. Christophorus zu Gutes kommen: Nach aktuellem Kassensturz konnten jetzt 1.200,- € übergeben werden.”

 

Mönchengladbach, Mit über zwölf Millionen verkauften Tonträgern gehören PUR seit mehr als drei Jahrzehnten zu den erfolgreichsten Künstlern in Deutschland überhaupt. Das neue Album „Zwischen den Welten“ ist das zehnte Album der Bandgeschichte, das auf Platz 1 der Media Control Charts gelandet ist. Im neuen Jahr kann sich Mönchengladbach auf einen erstklassigen Besuch der Band gefasst machen.

 

Nachdem zahlreiche Termine der anstehenden Arenatour 2018 schon ausverkauft gemeldet haben, steht im Sommer 2019 nun die „Zwischen den Welten Open-Air Tour“ an. Die Fans können sich auf die besondere Atmosphäre der Open-Air Konzerte, auf eine gemeinsame Sommernacht „Zwischen den Welten“ mit aktuellen Songs und den Hits aus 30 Jahren PUR-Geschichte freuen.

 

PUR - 20. Juli 2019, SparkassenPark Mönchengladbach!

Bereits 2018 erfreuten sich mehrere Tausend Fans an Künstler wie beispielsweise Britney Spears oder Santana, in der beliebte Open-Air Location, dem SparkassenPark. Nun halten 2019 auch PUR Einzug auf der Open-Air Bühne mitten in Mönchengladbach. Hartmut Engler: „Das wird unser ganz spezielles Sommermärchen 2019 für Freunde und Freude - lasst es uns zu Ende träumen!“

 

Der Kartenvorverkauf für die PUR „Zwischen den Welten Open-Air Tour“ hat am 23.11.2018 begonnen.

Live am 25. Juni im SparkassenPark in Mönchengladbach

 

Die Popkultur kennt nur wenige Weltstars, deren Erfolg einen Bogen über mehr als vier Jahrzehnte spannt. Sting ist eine dieser absoluten Ausnahmeerscheinungen mit gleichbleibender Popularität. Der Superstar, der sich auch einen Namen als Autor und Schauspieler gemacht hat, präsentiert seinen eindrucksvollen Songkanon von den Police-Tagen bis in die Neuzeit mit allen Megahits von Ende Juni bis Mitte Juli auf ausgewählten Konzerten in Deutschland. Auf seiner „My Songs“ Tour spielt Sting Open Air am 25. Juni im SparkassenPark in Mönchengladbach. Der Fokus bei seiner dynamischen Show liegt auf den beliebtesten Songs seiner gesamten Karriere wie beispielsweise “Englishman In New York”, “Fields Of Gold”, “Shape Of My Heart”, “Every Breath You Take”, “Roxanne”, “Message In A Bottle” und viele andere. Sting wird dabei von einem elektrischen Rock-Ensemble begleitet.

Zum Lachen geboren - Dr. Eckart von Hirschhausen - Endlich   (c)2019  Jürgen Körting

 

Eckart von Hirschhausen ist bekannt für sein medizinisches Kabarett. In seinem aktuellen Programm “Endlich!” behandelt er Themen des (täglichen) Lebens. Mit Umweltschutz, Politik, Gesundheit und viel mehr forderte Hirschhausen sein Publikum in der RedBox in Mönchengladbach am Dienstag zum Lachen, aber auch zum Nachdenken auf. Einfache Erklärungen machten komplizierte Themen mit Humor so verständlich, das selbst Worte wie Oxytocin nicht mehr wie Fachchinesisch wirkten.

Das Publikum war begeistert!

Im TIG (Eickener Straße 88, Mönchengladbach) gibt es am 12.März eine Jazz-Session mit vier großartigen Musikern: Das Nicolas Simion Quartett gibt sich die Ehre. WDR Jazzpreisträger Nicolas Simion hat Markus Vögeler (Gitarre), Drori Mondlak (Schlagzeug) und Konstantin Wienstroer (Kontrabass) zum gemeinsamen Musizieren eingeladen.
Nach dem Eröffnungsset können bei der offenen Session, die vom JazzClub Mönchengladbach organisiert und vom Kulturbüro gefördert wird, Musikbegeisterte aus dem Publikum einsteigen. Wer sein Instrument mitbringt, kann nach Lust und Laune mit der Band musizieren. Man muss kein Profi sein, um bei der Session mitzumachen. Der Eintritt ist frei!
Der nächste Termin für die Session steht bereits fest: Am Dienstag, 14. Mai, ist der Vibraphonist Matthias Strucken mit seinem Milt Jackson Project im TIG zu Gast.

Bernhard Paul’s Circus-Theater Roncalli ist ein poetisches Schauspiel für Jung und Alt. Bereits zu den Anfangszeiten Roncallis gelang es dem Direktor und Gründer, nicht nur preisgekrönte und lang für die Manege verloren geglaubte Stars, sondern auch außergewöhnliche Vertreter anderer Kunstformen in seinen Circus zu holen und so seinem Publikum immer wieder ganz neue Geschichten zu erzählen. Das neue Programm „Storyteller: Gestern – Heute - Morgen“ setzt erneut neue Maßstäbe und verbindet die romantische Welt des Circus mit den Anforderungen der heutigen Zeit. Roncalli-Gründer Bernhard Paul verspricht: „Das Programm ist voller Überraschungen und emotionaler Höhepunkte. Es ist meine Circus-Vision für die kommende Tournee“.