David Mayer de Rothschild  --  Abenteurer, Umweltaktivist, Macher

David Mayer de RothschildUnter dem Titel „Discovery of our relationship to ourselves and nature“ stellt der Brite David Mayer de Rothschild vor, welche unterschiedlichen Projekte er umsetzt, um auf sein Anliegen aufmerksam zu machen: Der 39jährige möchte erreichen, dass die Menschen achtsamer und bewusster mit sich selbst, ihren Mitmenschen und der Natur umgehen.
Zu diesem Zweck ist er unermüdlich unterwegs, hält Vorträge, ist in Gremien vertreten, veröffentlicht Bücher zum Thema. 2011 reiste er in den brasilianischen Regenwald, um der Öffentlichkeit aufzuzeigen, welche gravierenden Auswirkungen der Bau des Staudamms Belo Monte auf Flussanwohner und Umwelt hat. 2010 segelte er auf einem vollständig aus recycelbaren PET-Flaschen gebauten Katamaran von San Francisco nach Sydney Harbour, um das auf der Strecke liegende Plastikmüllareal „Great Pacific Garbage Patch“ anzumahnen.
Immer wieder hält der vom National Geographic als Klima-Held bezeichnete David Mayer de Rothschild Vorträge und nimmt an Gesprächsrunden teil, etwa bei der NASA oder Oprah Winfrey, bei Nikledon und Nichtregierungsorganisationen. Er ist Mitglied der Clinton Global Initiative, Teil der gemeinnützigen Stiftung des ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton. Die Stiftung engagiert sich für Projekte im Bereich Klimaschutz, Entwicklungshilfe, Frauenrechte und medizinische Versorgung.
Moderiert wird der Abend von Ranga Yogeshwar, dem beliebten Wissenschaftsjournalisten, nicht zuletzt bekannt durch seine WDR-Sendung „Quarks&Co.“ sowie „Die große Show der Naturwunder“ in der ARD. Sein Engagement in der Wissensvermittlung wurde vielfach ausgezeichnet, so etwa mit der Ehrendoktorwürde der Universität Wuppertal, dem Bundesverdienstkreuz der BRD oder dem deutschen Fernsehpreis und weiteren Ehrungen.
Vortrag und Diskussion im Rahmen einer Veranstaltung des Initiativkreis Mönchengladbach werden simultan ins Deutsche übersetzt.

12. Juni 2018 20:00 Uhr  Kunstwerk, Wickrathberger Straße 18B, 41189 Mönchengladbach.