Nacht.Bilder vom Schloss Wickrath in Mönchengladbach

Impression einer nächtlichen Illumination im Wickrather Schlosspark. 

 
Illumination:
Wolfram Lenssen von Forum InterArt

Fotos: 
© 2012 Jürgen Körting

Musik:
Roger Subirana
(gemafrei)
 
 
 

Foto: Jürgen KörtingPop trifft Klassik Mehr als 100 Musiker spielen Welthits in
Orchesterfassungen Minutenlanger, frenetischer Beifall bei der letzten
„NIGHT IN WHITE SATIN“ im ausverkauften Kunstwerk machten deutlich: großartige Neujahrskonzert mit mehr als 100 Musikern ist kultverdächtig. Am 20. Januar ist es wieder soweit: Gladbachs erfolgreichste Sixtiestruppe FUN und das Jugendsinfonieorchester unter der Leitung von Christian Malescov bringen Klassik und Popmusik gemeinsam auf die Bühne. Auch diesmal mit dabei: die Chöre der Gladbacher Singschule.

Auch in diesem Jahr findet wieder die beliebte "BOOSTER SilentNight" statt.
Natürlich wieder in Mönchengladbachs Top-Location, dem "KUNSTWERK" . 

"BOOSTER" bietet ihren Fans zum 13. Mal eine große musikalische Show, welche jedes Jahr neu erfunden, eingeprobt, arrangiert und inszeniert wird. Im zauberhaft, weihnachtlich geschmückten "KUNSTWERK" gibt es musikalische Highlights und Welthits der letzten 40 Jahre! Hierfür werden, neben der 6 köpfigen Booster-Stammbesetzung, hochkarätige Gastmusiker in das Repertoire "eingebunden" und modernste Ton-, Licht-, Show und Bühnentechnik zum Einsatz gebracht.

Alle diesjährigen Veranstaltung "Silent Night" sind ausverkauft!

------

Booster - Countdown 2012 / 2013

31.12.2012 22:00 Uhr

Für den Countdown zum Jahreswechsel von 2012 auf 2013 sind noch Karten erhältlich!

 

Foto: Die Kulturagenten / Dautenheimer& Schulz

Dieter Nuhr am 08.06.2013 live im Warsteiner Hockeypark Mönchengladbach!

Das aktuelle Programm – ohne Geschmacksverstärker, ohne Konservierungsstoffe! Es geht um die Themen der Zeit: das Abendland, die Rotbauchunke und den aktuellen Preis des Akropolis-Tellers nach dem Fixing an der Frankfurter Börse… Nuhr unter uns: Der Titel ist Programm! Dieter Nuhr steht nicht über den Dingen, er ist bei uns – und flüstert uns direkt ins Ohr. Nuhr spricht aus, was andere oft nicht mal zu denken wagen! Er schaut über den Tellerrand, und was er da sieht, ist zwar oft lächerlich, aber immer saukomisch!

Nuhr hat in den letzten zehn Jahren die erfolgreichsten deutschsprachigen Kabarettprogramme aller Zeiten vorgelegt. Seine Themen sind Philosophie, das Wetter, ab und zu spricht er auch über schwarze Löcher, psychologische Probleme und alkoholische Getränke. Und außerdem über Gott und die Welt und den Stau. Die Welt ist im Wandel. Und Nuhr´s Programm wandelt sich mit.

Wenn David Guetta, der Superstar unter den DJs, die Bühne betritt, sind seine Shows meist schon Wochen im Voraus ausverkauft. Wegen der extrem hohen Nachfrage kündigt der vielseitige Franzose für 2013 zwei weitere Termine in Deutschland an; einen davon im WARSTEINER HockeyPark in Mönchengladbach.
Der Ausnahmekünstler blickt bereits auf beachtliche internationale Erfolge zurück – allein das aktuelle Album ‚Nothing but the Beat’ verkaufte bislang mehr als drei Millionen Einheiten, dazu noch die unglaubliche Zahl von 18 Millionen Singles seit der Veröffentlichung im August 2011. Erst kürzlich wurde David Guetta in Frankfurt mit einem MTV European Music Award und in New York mit dem American Music Award ausgezeichnet.

Unheilig und der GRAF machen einen letzten Halt mit ihrer Lichter der Stadt Tour, und zwar OPEN AIR im WARSTEINER HockeyPark. Am Samstag, 7.9.2013, treten UNHEILIG in Mönchengladbach auf und werden ein letztes mal in NRW zu sehen sein, bevor es eine etwas längere Pause mit live-Auftritten geben wird. Mit zwei support-Bands im Gepäck wird es wie schon im Jahr 2011, wo der GRAF trotz Erkältung und Fieber einen famosen Auftritt in Mönchengladbach ablieferte, ein emotionaler Höhepunkt für jeden UNHEILIG Fan.

Am Freitag, den 05.07.2013, im Mönchengladbacher Borussia Park!
Einer von 4 Termin in Deutschland
Das Maß der Rockmusik - Bruce Springsteen und The E Street Band live

Seine Auftritte gelten als das Maß aller Dinge in der Rockmusik. Bei den Mammutkonzerten verbinden sich die Genialität, Leidenschaft und Glaubwürdigkeit von Bruce Springsteen mit dem Charisma seiner E Street Band und einer einzigen Publikumseuphorie. Sie haben damit eine eigene, unübertroffene Live-Dimension geschaffen, die seit vier Jahrzehnten die Fans in aller Welt bewegt. Im Frühsommer kommen Bruce Springsteen und die E Street Band nach Deutschland und Österreich. Ende Mai spielt die als beste Live-Band gerühmte Formation in München und Hannover. Anfang Juli gastiert der Inbegriff des Stadionrock in Mönchengladbach und Leipzig.
Die Geschichte der Rockmusik enthält nur wenige Mythen und Legenden, die einer kritischen Betrachtung standhalten. Die Protagonisten populärer Kultur, Medien- und Publikumssuperlative unterliegen meist einem kurzfristigen Verfallsdatum, das von Zeitgeist und Moden definiert wird. Bruce Springsteen und die E Street Band zählen zu den wenigen Künstlerpersönlichkeiten, die von diesem Mechanismus unberührt geblieben sind.

Am Freitag war COLOGNE BLUES CLUB zu Gast im "Airport Mönchengladbach" und zeigte, dass die Gruppe den Namen zu Recht gewählt hat. Die Jungs waren einfach gut drauf.

Hier einige kurze Infos zu der Gruppe:

Der Cologne Blues Club sieht sich als Live-Band, die darüber hinaus auch ernsthafte  Studioalben produzieren möchte. Ihre erste EP haben sie, kurz nach Bandgründung, in Eigenregie produziert. Kurze Zeit später hat der CBC dann den ersten „echten“ Deal eingetütet. Sie haben einen langfristigen Vertrag beim renommierten Label ZYX Music/Peppercake unterschrieben. Ihr Debüt – Album „Our Streets“ wurde im Februar 2011 europaweit veröffentlicht.

Irgendwann Mitte August 2012 erhielt Frajo Kromeich eine E-Mail mit folgendem Text: "Hallo Frajo, ich bin der Achim und spiele Bass. Hast Du Lust mal ne Runde zu jammen?"

Frajo Kromeich, der immer gerne experimentiert, hat am selben Tag zurückgerufen und einfach gefragt:" Achim, wann und wo?"

Eine Woche später trafen sich Achim und Frajo in einer alten Ziegelei in  Giesenkirchen. Soweit die Geschichte...

Gestern im Flughafen Mönchengladbach : HARMONICA PETE & THE BLUES JUKES

Seit mehr als einem Viertel Jahrhundert spielen sie gemeinsam.

(Pete) Peter Sterner überzeugt mit seiner überaus starken – aber auch gefühlvollen – Stimme. Er erzählt Geschichten von arbeitsreichen Tagen und durchzechten Nächten. Von einsamen Männern ebenso wie von Frauen, die gehen und anderen, die kommen. Einfach ausgedrückt: Blues in seiner vielfältigen Weise und reinste Form.

Mit dabei im Gepäck hat Pete mehr als 30 Mundharmonikas.
Andreas Barheider spielt den Blues punktgenau und mit der Leidenschaft, die einfach dazu gehört. Damit ist er Dreh- und Angelpunkt der Gruppe. Eugen Pazdzior (Bass) und Walter Domröder (Schlagzeug) geben den Rhythmus an.

Blues, Swing der 40er Jahre und RnR hatten die Jungs im Airport Mönchengladbach wirklich gut drauf. Das Publikum war begeistert. „Geile Mucke“ - so ein Besucher - „kommen die im nächsten Jahr wieder?“

zur Bildergalerie © Jürgen Körting