Inhalt

  • Warum so viel Lightroom und Photoshop im fotoespresso?
  • Platypod – das vielseitige ›Notstativ‹
  • Fotograf im Fokus: Martin Hülle
  • Bildverwaltung auf dem iPad: Workflow, All-in-One und iOS-Kettenglieder
  • C7 Galerie – Ausstellung von Thommy Mardo und ›Projektraum Fotografie‹
  • Fotografieren mit einem Car Camera Rig
  • Untitled Film Stills – Selbstporträts im Stile Cindy Shermans
  • Lichtspektrum, Farbtemperatur, CRI und Ra
  • Methoden des Weißabgleichs
  • Rub al-Khali: Unterwegs in der Dünenwelt des ›Leeren Viertels‹
  • Interessante Webseiten
  • Lesestoff

Hier geht es zum    >>>>   

fotoespresso ist ein kostenfreies Magazin für ambitionierte Fotografen. Von der Technik bis zu Einblicken in die verschiedenen Genres behandelt es die ganze Themenvielfalt der Fotografie. Dabei liefert fotoespresso aber keine ›news in a nutshell‹, sondern unabhängige Beiträge mit fachlicher Tiefe. Wie der Espresso im Namen, so der Inhalt des Magazins: konzentriert, stark und dennoch bekömmlich.

 

IM SOMMER IN EUROPA EXKLUSIVE KONZERTE IN BERLIN UND MÖNCHENGLADBACH

PITBULL ALS SPECIAL GUEST BESTÄTIGT

BRITNEY: PIECE OF ME

Die legendäre Popikone Britney Spears kündigte jetzt die finale Tour ihrer preisgekrönten, rekordverdächtigen Show „Britney: Piece of Me“ an. Zum ersten und einzigen Mal werden die Fans die Chance haben, „Britney: Piece of Me“ an der amerikanischen Ostküste und in Europa zu erleben. Im August kommt die Sängerin mit ihrer exklusiven Las Vegas Show für zwei ausgewählte Konzerte in Berlin und Mönchengladbach nach Deutschland.
 Begleitet wird Britney Spears auf ihrem exklusiven Europa-Run von Grammy-Gewinner und MultiPlatin-Künstler Pitbull.
 Die Tour folgt Britneys von Fans und Kritik gleichermaßen gefeiertes, vier Jahre dauerndes Gastspiel „Britney: Piece of Me“ im Theater des Planet Hollywood Resort & Casino in Las Vegas. Seit der Eröffnung im Dezember 2013 erwirtschaftete die Rekordshow in über 250 Shows Bruttoeinnahmen von mehr als 140 Millionen Dollar und verkaufte nahezu eine Million Tickets.
 „Britney: Piece of Me“ wurde vom Las Vegas Review Journal unter anderem zur „besten Resident Performance“ und „besten Produktion“ gekürt. Hollywoodgrößen wie Beyoncé, Jay-Z, Lady Gaga, Anna Kendrick, Nick Jonas, Miley Cyrus, Kirsten Dunst, Calvin Harris, Sia, Selena Gomez oder Katy Perry haben sich „Piece of Me“ angeschaut.  
 Die exklusive Tour bietet die einmalige Gelegenheit, die Show in Europa zu sehen und die Nachfrage nach den limitierten Tickets ist jetzt schon überwältigend. Elizabeth Arden, seit 2014 weltweite Lizenzinhaberin der Britney Spears Parfüms ist Sponsor der „Britney: Piece of Me“Tour.  
 Die mehrfach platinausgezeichnete Grammy-Gewinnerin Britney Spears ist mit fast 150 Millionen verkauften Tonträgern eine der erfolgreichsten, meist gefeierten Entertainerinnen in der Popgeschichte. Allein in den USA verkaufte sie über 70 Millionen Alben und Singles. In Mississippi geboren und aufgewachsen in Louisiana, machte sich Spears bereits als Teenager mit den Smash-Hit „...Baby One More Time“ international einen Namen. Die Nr.-1-Single wurde 20 Millionen Mal verkauft und erreichte 14-fachen Platinstatus in den USA. Die Sängerin gewann zahllose Preise, darunter sechs Billboard Music Awards, und blickt auf zahlreiche Nr.-1-Alben und Hit-Singles. Sie wurde für acht Grammys nominiert und erhielt den Preis 2005 als „Best Dance Recording“.

Mo. 13.08.2018 Mönchengladbach Sparkassenpark

1LIVE Radiokonzert mit SIDO

Mit einem fulminanten Startschuss eröffnet der SparkassenPark Mönchengladbach am 30.04.2018 nicht nur die Open-Air Saison 2018 sondern auch die RED BOX am SparkassenPark (Am Nordpark 299, 41069 Mönchengladbach).

Am 30.04.2018 wird niemand Geringeres als die Berliner Rap- und Hiphop-Größe SIDO die Bühne in der RED BOX übernehmen.

Mit alten Klassikern und neuen Songs im Gepäck wird der smarte Rapper aus Wedding die RED BOX zum Glühen bringen. SIDO´s Konzerte bieten einzigartiges Entertainment mit jeder Menge Humor und exzellenter Performance. Dafür sind seine Shows bereits über die Grenzen Deutschlands bekannt.

Ultimativer Carlos Santana – Latin-Rock Superstar mit allen Hits im Sommer auf Tour.

Santana Divination Tour 2018

Von Woodstock bis „Supernatural“ und „Power of Peace“ – Mehr als 100 Millionen Tonträger und Zuschauer weltweit.

Mit übernatürlichen Kräften oder schwarzer Magie hat der Erfolg von Carlos Santana wahrlich nichts zu tun, trotz Megahits wie „Black Magic Woman“ oder „Supernatural“. Über vier turbulente Jahrzehnte erstreckt sich die einzigartige Karriere des aus Mexiko stammenden Ausnahmekünstlers, der den Latin-Rock aus seiner Gitarre zauberte. Carlos Santana gehört mit genialen Stil und unverwechselbarem Sound zu einem ganz illustren Kreis von Rockvirtuosen, deren Popularität Zeitenwenden und Moden trotzte. Seine ultimativen Hits präsentiert der charismatische Gitarrist im Sommer auf seiner Europatournee. Im Mittelpunkt der neuen Live-Serie stehen natürlich die Santana-Klassiker sowie die Songs des aktuellen Albums Power of Peace. Mainz, Mönchengladbach, Berlin, Ulm und Dresden sind vom 24. Juni bis 19. August die deutschen Konzertstationen.

Seit mehr als 40 Jahren stehen Santana an der Spitze des internationalen Rockgeschehens. Alben wie „Santana“, „Abraxas“, „Supernatural“ oder „Ultimate Santana“ mit einer Auflage von insgesamt weit mehr als 100 Millionen spannen einen Bogen von Woodstock bis in die Gegenwart. Santanas Faszination als einzigartige Live-Band haben rekordverdächtige 100 Millionen Zuschauer erlebt. Bei ihnen verschmelzen auf kongeniale Weise verschiedene Musikstile, sie bestechen mit ihrer Fusion aus Pop, Rock, Latin, Jazz und Soul.

Santana agieren mit Können und Leidenschaft, evozieren Emotionen und Ekstase. Die einzigartige Verbindung von Rock und Blues mit lateinamerikanischen und afro-kubanischen Rhythmen bildet für die weltweite Fangemeinde eine magische Erfolgsformel. Kaum fassbare neun Grammys im Jahre 2000, zehn insgesamt und drei Latin Grammys, sowie das weltweite Platin-Feuerwerk für „Supernatural“ und „Smooth“ waren verdienter Lohn und überwältigende Anerkennung für einen fantastischen Musiker und fabelhaften Menschen.

Der 1947 im mexikanischen Dorf Autlan de Navarro geborene Carlos Santana hat im Verlauf seiner bemerkenswerten Karriere immer wieder wichtige Akzente gesetzt. Bereits mit fünf Jahren wurde Carlos von seinem Vater José, einem Mariachi-Violinisten, mit der traditionellen mexikanischen Folklore vertraut gemacht. Seine eigentliche Musikgeschichte begann beim Umzug in die Grenzstadt Tijuana. Dort entdeckte er seine Passion für die Gitarre, inspiriert durch BB King, John Lee Hooker und T-Bone Walker, und seine Liebe zur Rockmusik.

1961 zog Carlos nach San Francisco, in den 60er Jahren das kulturelle Zentrum der USA. Die einflussreiche lokale Musikszene vereinnahmte ihn und 1966 gab die Santana-Blues-Band in der Hauptstadt der Hippie-Bewegung ihr Debüt. Die Legende und der Erfolg von Woodstock sind eng mit Santana verknüpft, denen bei diesem Festival, das die Welt veränderte, der ganz große Durchbruch gelang. Hymnen wie „Evil Ways“, „Oye Como Va“ und „Black Magic Woman“ stammen aus dieser Blütezeit. Sie prägten das Bewusstsein der Fans, bis Supernatural-Hits wie „Maria, Maria“, „Smooth“ und „Corazon Espinado“ das grandiose Santana-Revival einleiteten. Galten Santana bis zu diesem Zeitpunkt bereits als Heroen des Rockzeitalters, mit Supernatural definierten sie eine neue, kaum für möglich gehaltene Erfolgsdimension, die sich in fast 30 Millionen verkauften Alben dokumentierte.

Santana-Konzerte sind leidenschaftliche Feste der Latin Music, bei denen südamerikanische Lebensfreude und Rhythmen mit Blues und Rock verschmelzen. Der Funken springt immer auf das Publikum über, das mit Carlos und seiner Band eine überschwängliche Rock-Fiesta feiert. Santana verbreiten Energie pur, die dennoch eine intensive emotionale Tiefe vermittelt. Humanitäres Engagement, Eintreten für den Frieden und subtile spirituelle Botschaften, die auf Verständnis, Anteilnahme und Mitgefühl hinwirken, haben die Menschen tief berührt. Carlos Santana inspirierte die Welt mit seiner Musik und seiner Menschlichkeit und die Welt umarmte Carlos Santana.

MagentaEINS Prio Tickets: Donnerstag, 08. Februar 2018 – 10:00 Uhr

www.telekom.de/magentaeins-priotickets

Allgemeiner Vorverkaufsstart: Freitag, 09. Februar 2018 – 10:00 Uhr

Ein neues Street Food Festival für Mönchengladbach
Umsonst & Draußen

Foodspin - Mönchengladbach ist unsere Heimat.Außerdem lieben wir Essen! Umsonst und draußen

Unter dem Motto „Die Welt zu Gast in Mönchengladbach“ präsentieren wir das erste internationale Street Food Festival „Food Spin“ auf dem Gelände der ehemaligen Maschinenfabrik A.Monforts. Heute befindet sich hier das Monforts Quartier, welches die unterschiedlichsten Start Up´s sowie Unternehmen aus der Kreativindustrie und Wirtschaft beherbergt. Im Mittelpunkt steht das TextilTechnikum, welches nach wie vor einen Einblick in das Handwerk der Textilfertigung ermöglicht.  
Food Spin verbindet Kultur und Genuss zu einem kulinarischen Frühjahrshappening, bei dem auch der Austragungsort ganz eng mit in das Festivalkonzept einbezogen wird. Vor Ort tauchen die Besucher an Europas ausgefallensten Street Food Trucks in die Welt der Straßenküche ein, um sich von jeder individuellen Geschichte der Köche und Truckbetreiber mit ihren Menüs verzaubern zu lassen.  
Neben der großen Vielfalt in Sachen Kulinarik wollen wir unsere Besucher mit einem ausgefallenen Rahmenprogramm begeistern!  

Mönchengladbach ist unsere Heimat. Außerdem lieben wir Essen!  
Veranstaltet wird das Festival von Mönchengladbachs junger Eventagentur Terz machen. Mit dem HORST Festival haben sie im Namen des HORST Vereins von 2009-2014 ein Event vor der eigenen Haustür veranstaltet, welches vor allem für die Menschen aus der Region eine große Bedeutung hatte. Die Identifikation mit und in der eigenen Stadt ist den Veranstaltern und deren Partnern ein wichtiges Anliegen, bei dem der Umsonst & Draußen Gedanke weiter gepflegt wird.
Ein Mitmach-Event-Konzept
Food Spin soll als Kommunikator und außergewöhnliches Freizeitangebot zu der neuen Lieblingsveranstaltung der Mönchengladbacher und ihren Freunden werden. Deshalb binden wir neben dem großen Food Angebot auch die lokalen Unternehmen des Quartiers und Non Profit Organisation aktiv in unser Konzept mit ein. Diese bewusst offene Gestaltung des Festivals bietet Raum für Kooperation und schafft eine neue Plattform in der Stadt für andersartige Synergien.


 
Genuss & Industriekultur
Das spannende Festivalgelände bietet zusätzliche Möglichkeiten neue Visionen in Sachen Festival umzusetzen und den Besucher mit verrückten Ideen im Food & Non Food Bereich zu beeindrucken.
Food Spin steht für Vielfalt und eine handgemachte Gestaltung des Rahmenprogramms. Auf verschiedenen Inseln gibt es Angebote für jedes Alter, die zum aktiven Mitgestalten des Festivals, zum Spielen und Toben, kreativen Workshops und zum Entspannen einladen.  
Nachhaltiges Festival
Food Spin steht auch für Fairness, Gleichberechtigung und Barrierefreiheit. Das Festival arbeitet mit einem Pfandsystem und gliedert Vereine wie Viva con Aqua ein. Zudem beauftragt Food Spin vornehmlich lokale Dienstleister in allen Gewerken des Festivals. In Workshops geben wir vor Ort den Besuchern die Möglichkeit sich über gesunde Ernährung und umweltbewusstes Handeln zu informieren. Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird aktiv gefördert und bieten für Fahrradfahrer auf dem Gelände die kostenlose Fahrrad-Garderobe an, ein bewachter Parkplatz für Fahrräder!
Ein besonderes Highlight des Festival ist zudem sicher die überdachte Zeltfläche auf dem alten Sportplatz im Monforts Quartier, auf der auch bei unbeständigem Wetter genug Platz für mehrerer tausend Menschen sind, die im trockenen die Vielfalt der Internationalen Street Food genießen können. Mehr Infos zum Food Line Up und dem Rahmenprogramm gibt es nach und nach auf www.foodspin.de und natürlich in den sozialen Netzwerken.
 
HARDFACTS
Name:   FOOD SPIN   Street Food & More
Datum:  7. und 8.4.2018
Ort:   Monforts Quartier
Stadt:   Mönchengladbach
Eintritt frei!
 

Klangzauber barocker Zupfinstrumente
Freitag, 16. Februar 2018, 20 Uhr, Schloss Rheydt

Zupfinstrumente_Copyright-Martin-Chiang


Die Laute ist eins der ältesten Musikinstrumente überhaupt. In der Renaissance trug sie den stolzen Titel einer "regina omnium instrumentorum musicorum". Mit dem Duo Mirko Arnone und Daniele Caminiti sind im 4. Schlosskonzert am Freitag, dem 16. Februar 2018 (20 Uhr, Schloss Rheydt) zwei Meister ihres Fachs zu erleben, die den Klangzauber der "Königin aller Musikinstrumente" sowie anderer barocker Zupfinstrumente des Barocks wie Mandoline und Theorbe auf das Schönste zu entfalten verstehen.
 
Mirko Arnone studierte klassische Gitarre und Musiktheorie am Konservatorium seiner Heimatstadt Palermo sowie historische Zupfinstrumente und Alte Musik bei Prof. Rolf Lislevand an der Musikhochschule Trossingen. Seit 2005 ist er als Solist und Kammermusiker in renommierten Ensembles tätig. Der in Messina geborene Daniele Caminiti studierte klassische Gitarre in Pescara und bei Oscar Ghiglia an der Musikakademie Basel sowie historische Zupfinstrumente bei Peter Croton an der Schola Cantorum Basiliensis. Er hat bei zahlreichen CD-Produktionen mitgewirkt und tritt in den prominentesten Konzertsälen Europas auf.
 
Im Rittersaal Schloss Rheydt spielen die beiden Werke von Antonio Vivaldi, Alessandro Scarlatti, Alessandro Piccinini und Girolamo Kapsberger. Ergänzt wird die barocke Klangpracht durch Musik des international renommierten und von Kritikern wie Musikern weltweit gerühmten New Yorker Komponisten Raphael Fusco, der in seiner genreübergreifenden Musik Harmonien und Rhythmen des Jazz und Pop mit denen barocker und klassischer Kompositionstraditionen kombiniert.

20. Februar 2018, 20 Uhr, Kaiser-Friedrich-Halle, Hohenzollernstraße 15, 41061 Mönchengladbach

SIGNUM-01-color©Nadine_Targiel-1200x1798

"Mir war gar nicht bewusst, was für Klangfarben man aus dem Saxophon rausholen kann. Ich war total überrascht, vor allem über diese Palette, die sie abgeliefert haben" – so die Aussage eines Besuchers des Schleswig-Holstein Musik Festivals 2017. Der Mann hatte gerade einem Konzert des „SIGNUM saxophone quartet“ beigewohnt. In einem ehemaligen Rinderstall. Zugegeben, die Kaiser-Friedrich-Halle wirkt da ehrwürdiger. „Das wird die vier Jungs aber eher noch mehr anspornen, voller Leidenschaft und mit vollem Körpereinsatz ihre Instrumente zu spielen, um uns alle zu begeistern“, weiß Peter Schlipköter, dessen Marketing Gesellschaft Mönchengladbach den Abend für den Initiativkreis organisiert: „Was ich bisher von diesem Quartett erlebt habe, sind extrem erfrischende, ganz neue und sehr gekonnt vorgetragene Klangwerke.“

Alberto Casadei (c) Alberto Casadei
Perfekt in dieses Szenario passt Alberto Casadei. Der junge italienische Cellist und Komponist begeistert das Publikum mit seiner bahnbrechenden Musikalität. Leidenschaftlich trägt er neben seinem Standard-Repertoire auch immer wieder seine eigenen Kompositionen vor, mal Solo, mal gemeinsam mit Stimme und elektronischen Instrumenten – auch er zählt zu der neuen Generation von Musikern, die stets nach neuen Wegen des künstlerischen Ausdrucks suchen und sie selbstsicher betreten. Alberto Casadei hat bereits zahlreiche internationale Wettbewerbe gewonnen, darunter ist er Träger des Wilfrid Parry Prize der Royal Academy of Music und des London Grand Prize Virtuoso. Bei diesem Konzert fühlen sich Alberto Casadei und das „SIGNUM saxophone quartet“ in die Musik von Bach über Piazzolla bis zu den „Bachianas Brasileiras“ ein.
Das Programm BACHianas: Johann Sebastian Bach (1685-1750): Orchester Suite Nr. 1 in C-Dur BWV 1066, Heitor Villa-Lobos (1887-1959): Bachianas Brasileiras No. 5, Astor Piazzolla (1921-1992): Four, for Tango, Göran Fröst (1974): Little Ruben Rhapsody, Johann Sebastian Bach: Cello Suite Nr. 3 sowie Italienisches Konzert, BWV 971 , Astor Piazzolla (1921-1992): Le Grand Tango.
Harriet Krijgh, die zunächst mit dem „SIGNUM saxophone quartet“ auftreten sollte, musste diesen wie auch sämtliche anderen Termine vom texanischen Dallas über Malmö bis Paris krankheitsbedingt absagen. Bereits gekaufte Tickets für das Konzert am 20. Februar in der Kaiser-Friedrich-Halle können dort, wo sie erworben wurden, bis zum 02. Februar kostenfrei storniert werden. Nicht stornierte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Mark Gillespie's Kings Of Floyd in der KFH - (c) Juergen Koerting

zu den Bildern vom Konzert

Die Musik von Pink Floyd war für viele der Soundtrack ihrer Jugend. Sie steht auch heute noch für ein ganz besonderes Lebensgefühl ganzer Generationen. Gibt es doch Großväter, die ihren Enkeln von legendären Konzerten erzählen und diese genau wissen, wovon der Opa redet. Die Klassiker „Money“, „Wish You Were Here“ und „The Wall“ sind zweifelsohne zeitlose Meisterwerke, denen die Fans immer noch – mehr als 40 Jahre später – begeistert zuhören.

Die siebenköpfige Formation „Kings of Floyd“ um den englischen Sänger und Gitarristen Mark Gillespie garantiert musikalische Extraklasse und bietet dem Publikum eine Zeitreise durch die neun erfolgreichsten Jahre von Pink Floyd, angefangen von „Meddle“ (1971) über „Dark Side Of The Moon“ (1973) bis zu „The Wall“ (1979). Mit ihrer musikalischen Performance bringt die - mit den Musikern Mark Gillespie, Lucy Wende, Jürgen Magdziak, Berni Bovens, Bernd Winterschladen, Hans Maahn und Maurus Fischer besetzte - Band den unverwechselbaren Pink Floyd Sound perfekt auf die Bühne.

Die musikalische Darbietung ruft bei geschlossenen Augen eine nahezu perfekte Illusion eines Pink Floyd Konzertes hervor und die atmosphärische Video-und Lichtinstallation sorgen für eine herausragende Show.

Freitag, 05. Januar 2018 20:00 Uhr in der Kaiser-Friedrich-Halle, Mönchengladbach

Vocals, Guitar / Mark Gillespie (UK)
Guitars / Maurus Fischer(DE)
Keyboards, Vocals / Jürgen Magdziak (DE)
Bass / Hans Maahn (DE)
Drums / Berni Bovens (NL)
Sax / Bernd Winterschladen (DE)
Vocals / Lucy Wende (NL)


Gemütlich ins Wochenende starten, einen leckeren und abwechslungsreichen Brunch genießen und dann losziehen zum Markt, in die Stadt oder direkt rüber in die Vinyl Garage: genau diese Idee wollen wir auch im neuen Jahr wieder umsetzen und euch zu unserem Samstagsbrunch am 03.02. einladen! Freut euch auf eine Auswahl raffinierter Brunchplatten und leckerer Kaffeespezialitäten und genießt einen entspannten Start ins Wochenende.

   Die Nachfolgeband der Wise Guys

Alte Bekannte - Nachfolgeband der Wise Guys
Alte Bekannte? Wie sind wir auf diesen Bandnamen gekommen?
Zum Einen sind natürlich Nils und ich, aber auch Björn, für das Publikum alte Bekannte – man kennt uns eben von unserer Zeit mit den Wise Guys. Zum Anderen sind auch unsere beiden neuen Mitstreiter keine Unbekannten, im Gegenteil: Clemens Schmuck war (und ist) mit INtrmzzo aktiv, er und Björn kennen und schätzen einander seit vielen Jahren. Ingo Wolfgarten ist seit langer Zeit ein guter Bekannter von Nils und mir. Er studierte mit Erik's Sohn Musik , der seit Ewigkeiten Gesangscoach der Wise Guys war und lange mit Gregor Meyle zusammengearbeitet hat. Wir sind gespannt, was in der nächsten Zeit so alles passieren wird. Zwei Dinge sind für mich völlig sicher:
Wer die Wise Guys vermisst, wird bei uns eine neue, gute Heimat finden. Und gleichzeitig wird es eine Menge Spannendes und Neues zu erleben geben. Auf geht’s!

Sonntag 18.02.2018 18:00 Uhr